Pottkinder – Die ganze Geschichte

Die Klüsens – das sind Jörg, Inge und Sohn Michael.

Jörg arbeitet seit über 30 Jahren in der gleichen Firma und ist dort bemüht, Schreibwaren an den Mann und die Frau zu bringen.

Inge stieg aus dem Job aus, als sich der einzige Spross der Familie ankündigte, was aber nun auch schon rund 25 Jahre her ist, und kümmert sich seitdem um den Familienwohnsitz.

Michael steht kurz vor dem Abschluss seines Studiums und ist auf der Suche nach dem ersten richtigen Job.

…und dann sind da noch all´ die Anderen um sie herum:

– Hans-Werner, Jörgs Chef
– Jutta, die Nachbarin von Gegenüber
– die Jungs aus der Firma
– die Jungs aus der Kneipe
– Michaels Freundin und die Kommilitoninnen und Kommilitonen der Beiden

– und, und, und…

Etwas zum Lachen, ein bisschen ´was zum Nachdenken, ein klein wenig Spannung und insgesamt hoffentlich gute Unterhaltung – diese Absicht steckt hinter „Pottkinder – ein Heimatfilm“.

Es wurde vom 11. Juli bis zum 23. August gedreht und die Premiere war am Mittwoch, 10. Mai im größten Kinosaal Deutschlands in Deutschlands traditionsreichsten Kino, der Lichtburg in Essen.

Jetzt läuft der Film in verschiedenen Kinos deutschlandweit.

Infos dazu gibt´s auf der Startseite.